Wolves on fire - jetzt mit Update

Da haben zwei wohl Blut geleckt. Die Offene Internationale Bayerische Meisterschaft am Tegernsee scheint traditionell ein gutes Jagdgebiet für die Gebrüder Wolf zu sein. So manches Wild wurde schon erlegt. Allen voran „Alt-Wolf″ Pablo, der bereits 3,5 Punkte aus 5 Partien erzielte – und gegenwärtig das Turnier seines Lebens spielt. Nicht minder auch „Jung-Wolf″ Vincent, der 1,5 Zähler erbeutete. Beide mit deutlich stärkerer Gegnerschaft. Das Bamberger Rudel drückt weiterhin die Pfoten. Mehr Informationen auf der Turnierseite. Update: Jung-Wölfe machen Mutter stolz. Wie sagte es „Mama-Wolf″, Petra, so treffend: „Es verging nicht ein Tag, an dem nicht einer meiner Jungs mindestens einen halben Punkt mit nach Hause brachte. Ich fand das toll.″ Wir können das nur bestätigten. Insgesamt brachte Pablo Wolf bei einer Performance von 2241 (!) 5,5 Punkte mit in den heimischen Bau zurück, was einem DWZ-Plus von 89 Punkten (DWZ aktuell: 2023) entspricht. Vincent Wolf hingegen wurde bei 4 erzielten Punkten mit einer wahren „DWZ-Explosion″ um 143 Punkte (DWZ aktuell: 1510) und mit einem Rating-Preis (Dritter in der Gruppe <=1600) belohnt. Im Endklassement bedeuteten dies für Pablo Wolf Rang 71 für Pablo Wolf und Vincent Wolf Rang 351.


  Turnierseite: OIBM