Kurz war das Turnier

Eugen Kurz Stadtblitzmeisterschaft 2018 kEr kam, sah und siegte. Bei der 6. Offenen Bamberger Stadtblitzmeisterschaft triumphierte der vereinslose Spieler Eugen Kurz aus Konstanz am Bodensee. "Zug um Zug"  (Buchtitel, herausgegeben mit Helmut Pfleger und Gerd Treppner) düpierte oder narrte der bekannte Autor und Co-Autor mehrere Schachbücher die einheimischen Spitzenspieler und demonstrierte, dass er auch nach 20 Jahren Turnierabstinenz nichts an seiner Spielstärke verloren hat. Mit 10 Punkten aus 11 Runden bestand er das „Bamberger Königsdiplom” mit fast makeloser und eindrucksvoller Bilanz. Lediglich ein Mal hatte er das Nachsehen, als ihm der stark aufspielende Jugendspieler Lukas Köhler die Dame und den Punkt entriss (4. Platz). Der 2. Rang ging an Justus Schmidt (8 Punkte) – mit dem bei unseren Turnieren immer zu rechnen ist –, und der sich knapp dank besserer Feinwertung vor Vorjahres-Sieger Ralf Mittag durchsetzen konnte. Insgesamt nahmen dieses Jahr 16 Teilnehmer am Turnier teil. Das Fischer-System mit verkürzter Bedenkzeit und Zeitinkrement sorgte für einen effizienten und schnellen Ablauf.  Die weiteren Preisträger waren: Lukas Köhler (bester Jugendspieler) und Denis Tahirovic (DWZ bis 1300). Der Schachclub 1868 Bamberg bedankt sich bei allen Teilnehmenden und würde sich freuen diese im kommenden Jahr wieder begrüßen zu dürfen.


Teilnehmerliste Rangliste Bildergalerie