Bodybuilding für's Schachbrett

Muckis am Schachbrett ist das nicht vertane Zeit – eine Fehlinvestition an Aufmerksamkeit und Energie? Viele würden dies wahrscheinlich pauschal bejahen und stattdessen sofort zum Studium von Eröffnungen, Mittel- und Endspiel übergehen. Schachspieler sind sowieso nicht dafür bekannt, dass sie ihrem körperlichen Erscheinen größere Bedeutung beimessen. Aber vielleicht ist dies gerade ein Irrtum, wenn sogar Mediziner dem Body-Building positive Aspekte abgewinnen und dieses nicht einfach als „narzisstische Verirrung” abtun. Vielleicht wäre es auch eine gute Form des „impression managements", wenn Bauer, Springer und Dame mit Nachdruck auf's Brett gesetzt würden...  Wer jetzt mehr wissen und sofort Muskeln aufbauen möchte, sollte einmal bei Dr. Pflegers Ärzteblog vorbeischauen oder sich bei ihm in einer Sprechstunde beraten lassen.


Beitrag Dr. Pflegers Ärzteblog