Just(us) in diesem Moment - jetzt mit Update

Ein entthronter Meister. Und viele neue Gesichter, die das Teilnehmerfeld gehörig aufmischten. Die unter dem Motto „Es kann viel geschehen...“ stehende 5. Offene Bamberger Stadt- Kreis- und Vereinsmeisterschaft 2017/ 2018 wurde ihren Erwartungen gerecht. Mit Justus Schmidt gelang des dabei einem Bamberger Neuzugang gleich auf Anhieb dank 5,5 Punkten aus 6 Runden die Spitze des Bamberger Traditionsvereins zu erklimmen. Ihm auf der Stelle folgte der vereinslose Rolf Boß (5. Punkte). Dritter im Bunde wurde der Bamberger Ralf Mittag (4,5 Punkte). Ein Bericht folgt nach dem Weiterlesen.


Teilnehmerliste   Ergebnisse: 6. Runde Endrangliste

An Schmidt führt derzeit bei den Turnieren des Schachclub 1868 Bamberg kein Weg vorbei. Als Setzlisten-Zweiter im Feld gestartet, kam er seiner Rolle eines Turnierfavoriten in Gänze nach. Nicht nur blieb er als einziger im gesamten Verlauf ungeschlagen, sondern auch die Art und Weise überzeugte. Ein um uns andere Mal gelang es ihm, geprägt durch ein tiefes positionelles Verständnis und gefälliges Spiel, seine Gegner zu überraschen und vor unüberwindbare Probleme zu stellen. Lediglich ein Remis ließ er gegen den Forchheimer Zweitliga-Spieler Lukas Schulz zu. Mit dem Zweit- und Drittplatzierten bezwang er überdies seine unmittelbaren Kontrahenten im direkten Vergleich. Zweiter wurde Boß, der mit seinen Siegen über Seriensieger Prof. Dr. Peter Krauseneck und Schulz das Feld gehörig durcheinanderbrachte und für die Überraschung des Turniers sorgte. Dass mit immer zu rechnen ist, bewies Mittag, dem nach seiner Niederlage gegen Schmidt noch der Sprung auf den 3. Platz glückte. Nicht von der Schachgöttin Caissa begünstigt, war dieses Mal hingegen Krauseneck, der nach zwei Niederlagen nicht mehr in die Titelvergabe eingreifen konnte. Mit 3,5 Punkten landete er als 9. im Mittelfeld. Insgesamt nahmen 26 Teilnehmer aus den umliegenden ober- und mittelfränkischen Gemeinden und Städten teil.

Die Preisträger im Einzelnen: Stadtmeister: Justus Schmidt, Vize-Stadtmeister: Rolf Boß, 3. Stadtmeister: Ralf Mittag, Vereinsmeister: Ralf Mittag, Vize-Vereinsmeister: Lukas Köhler, 3. Vereinsmeister: Marc Schmitz, Kreismeister: Christian Baldszuhn, Vize-Kreismeister: Prof. Dr. Peter Krauseneck, 3. Kreismeister: Wolfgang Hornung, Ratingpreis DWZ bis 1900: Marc Schmitz, DWZ bis 1700: Claus Kuhlemann, DWZ bis 1100: Yon Luis Romano Brandt, U20: Pablo Wolf.

 

 Bilder:

Quelle Bilder: Jens Herrmann

 


Ergebnisse der Runden:

Ergebnisse/ Paarungen 1. Runde

Ergebnisse/ Paarungen 2. Runde

Ergebnisse/ Paarungen 3. Runde

Ergebnisse/ Paarungen 4. Runde

Ergebnisse/ Paarungen 5. Runde