Hinter dem großen Seebach gleich links

Wo geht's denn hier lang, links oder rechts? Es geht dorthin, wo unser Kommandeur Prof. Dr. Peter Krauseneck sein Raumschiff landet. Vom 15. - 18. Juni führte der Weg unser kleines Bamberger Expeditionstrupp in die 2400 Einwohner zählende mittelfränkische Gemeinde Großenseebach. Dass der Ort gut und mit Bedacht gewählt war, bewies insbesondere deren Abschneiden. Unser Neuzugang Justus Schmidt zeigte sich bereits bestens akkulturisiert und verstand die Eigen- und Besonderheiten der Einheimischen sofort. Er holte 4,5 Punkte aus 7 Begegnungen und belegte einen guten 19. Platz (DWZ +11). Lediglich gegen IM Spieß und FM Heimrath hatte er das Nachsehen. Nicht ganz so rund lief es hingegen für Krauseneck, der zwar ebenfalls 4,5 Punkte holte, aber gegen durchschnittlich schwächere Gegnerschaft, was ein DWZ-Minus von 20 Punkten und Platz 23 bedeuteten. Einziger Trost für ihn: Als bester Senior wurde er mit einem Preis ausgezeichnet. Furios startete der dritte Bamberger, Sebastian Krebs, der in der 1. Runde gleich einen 1600 erlegte. Zum Schluss sprangen zwei Punkte und Platz 99 für ihn heraus. Alle waren sich einig: Großenseebach und die Fahrt mit Krausenecks Spaceshuttle waren die Reise wert.


Turnierseite: Großenseebach Open