Jugend voran

Bei den Oberfränkischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften am 18. Mai machte der Schachclub 1868 Bamberg aus der Not eine Tugend und entsendete eine junge Garde nach Burgkunstadt. Dass diese unseren Verein würdig vertreten und auch mit ihr in Zukunft zu rechnen ist, bewies diese dabei eindrucksvoll. Hinter dem Turnierfavoriten und der mit Regionalligaspielern gespickten Truppe vom Kronacher SK 1882 belegte diese mit 9:3 Punkten einen hervorragenden 2. Platz. Bester Bamberger und verlustpunkfrei  war Justus Schmidt mit 5 Punkten aus sechs Begegnungen, gefolgt von Pablo Wolf (4,5 Punkte),  David Martinez (4 Punkte) und Tristan Römisch (2 Punkte). Nach dem Weiterlesen folgt ein kleiner Bericht von Justus Schmidt sowie einige Bilder.


Bericht: Schachbezirk Oberfranken

Bericht: Kronacher SK 1882


Am Sonntag, den 18 Mai, machten sich das junge Team, bestehend aus Justus Schmidt (Brett 1),Pablo Wolf (Brett 2), David Martinez (Brett 3) und Tristan Römisch (Brett 4), auf den Weg zur Oberfränkischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft nach Burgkunstadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen um ca. 30 Grad wurde das Ziel festgelegt, das Siegerpodest bei insgesamt sieben teilnehmenden Mannschaften zu erreichen.

Bis zur 5. Runde blieb Bamberg mit 5:3 Mannschaftspunkten relativ unscheinbar im Kampf um die Titelvergabe. Dann wurden jedoch die im Schnitt 150-DWZ stärkeren Gegner aus Kronach geschlagen, sodass sich Bamberg vor der letzten Runde auf dem zweiten Platz, punktgleich mit Kronach, wiederfand. So erspielte Bamberg durch einen ungefährdeten 4-0 Sieg in der Schlussrunde den zweiten Platz im Endklassement und musste sich Kronach nur aufgrund der schlechteren Brettpunkte geschlagen geben. Neben dem Mannschaftspreis (Präsentkorb), errangen Pablo, David und Justus den ersten Platz an ihrem Brett.


Endpunktzahl Mannschaft: 9:3, 2.Platz
Einzelwertung: Justus 5/6, erster Platz Pablo 4,5/6, geteilter erster Platz David 4/6, erster Platz Tristan 2/6

Quelle Bilder: Reiner Schulz