Kein Hokuspokus

(7 + 7 + 7 + 17) : 4 = 8. Platz. Was sich hier nach „höherer Mathematik″ oder „Hexerei″ anhört, ist bei Lichte doch recht einfach zu verstehen. Man nehme nur die besten und gewieftesten Bamberger Schnelldenker, bringe diese in eine stimmige Anordnung, verfrachte diese anschließend ins Kehlheimer Dormero Hotel und lasse diese dann am Spielgerät ihr Tagwerk vollrichten. Heraus kommt eine Leistung, die sich sehen lassen kann. Bei der diesjährigen Bayerischen Blitzschachmeisterschaft bewies unser Chefstratege Prof. Dr. Peter Krauseneck, dass er über ein goldenes Händchen bei der Suche nach einer möglichst ausgeglichenen Formation verfügte. Mit 22:18 Punkten belegten die Bamberger, in einem mit Titelträgern gespickten Feld, einen guten 8. Platz unter 21 Mannschaften und verpassten die Vorqualifikation für die nächstjährige Meisterschaft nur denkbar knapp. Während für Bernd Hümmer an Brett 1 die Aufgabe lauten sollte, der Konkurrenz Paroli zu bieten, sollten die anderen an den übrigen Brettern notfalls für die jeweils erforderlichen Punkte sorgen, was über weite Strecken auch gut gelang. Lediglich gegen Ende des Turniers schlichen sich einige Konzentrations- und Flüchtigkeitsfehler ein, sodass es auch gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenfeld zu unnötigen Punktverlusten kam, die eine noch bessere Platzierung verdarben. Seriensieger FC Bayern München war jedoch auch von Bamberg nicht zu stoppen. Bester Domstädter war erneut Jens Herrmann an Brett 2 mit 12,5 Zählern aus 20 Begegnungen (+11 =3 -6, 7. Platz, Ø Gegner: 2100 DWZ). Prof. Dr. Peter Krauseneck (11,5 Punkte, +11 =1 -8, 7. Platz, Ø Gegner: 2070) und Ralf Mittag (10,5 Punkte, +9 =3 -8, 7. Platz, Ø Gegner: 2030 DWZ) an Brett 2 und 3 taten ihr Übriges, indem auch sie die 50%-Marke knackten. Und Bernd Hümmer (+6 = 4 -10, 17. Platz, Ø Gegner: 2200 DWZ) steuerte gegen zum Teil deutlich stärkere Gegner gute 8 Punkte bei. Weitere Informationen für Freunde der Sportstatistik sowie ein Spielbericht sind beim ausrichtenden Schachclub Kehlheim sowie dem Bayerischen Schachbund verfügbar.


Schachclub Kehlheim Bayerischer Schachbund