Der Schachclub legt den Hebel um

HebelGeschenke gab es nur zu Beginn, als man sich 2:2 vom SC Höchstadt trennte, danach nahm der Schachclub Bamberg Fahrt auf. Am Ende sprang unter den elf teilnehmenden Vereinen ein ungefährdeter Sieg mit 13:1 Punkten bei den Oberfränkischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaften in Weidhausen heraus. Selbst einzelne Verlustpartien trübten das Bild nicht, erwiesen sich diese doch clever auf die insgesamt sieben Runden und auf die einzelnen Team-Mitglieder verteilt. Bamberger Top-Scorer waren Kurt-Georg Breithut an Brett 1 und Jens Herrmann an 3 mit jeweils 5,5 Punkten. Gefolgt von unserem starken Nachwuchstalent Lukas Köhler an Brett 4, der seine Gegner 5 mal zum Narren hielt. Prof. Dr. Peter Krauseneck steuerte 4 Zähler zum Gesamterfolg bei.


Verlinkung Bezirksverband Oberfranken: Siegerfoto, Einzel- und Mannschafts-Tabellen