Frau Holle und ein Rudel junger Wölfe...

Frau Holle schüttelt die BettenEinen goldenen Start ins neue Schachjahr 2016 erwischten unsere Spieler bei den Oberfränkischen Schachtagen in Schloß Schney bei Lichtenfels. Insgesamt vier Titel und viele Pokale brachten sie mit nach Hause, wobei insbesondere unsere jüngeren „Nachwuchskräfte” Lukas Köhler, Tino Kornitzky, Pablo und Vincent Wolf überzeugten. Beim Blitzturnier der Erwachsenen bestätigte unser Vorsitzender Prof. Dr. Peter Krauseneck dessen gegenwärtige sehr gute Form. Nur ganz knapp schrammte er am ganz großen Erfolg vorbei.  Wenn Ihr auf Weiterlesen klickt, erhaltet Ihr einen jetzt einen Co-Bericht von unserem Prof. Dr. Peter Krauseneck und unserem Lukas Köhler, ein Bild sowie weitere Informationen zu den Wettkämpfen.

Die Oberfränkischen Schachtage in Schney bei Lichtenfels standen dieses Jahr ganz klar im Zeichen der Jugend. 66 Kinder und Jugendliche nahmen teil – zehn davon kamen vom SC 1868 Bamberg.

Mission Titelverteidigung

In der Altersklasse U16 trat Pablo Wolf an, um seinen Titel aus dem Vorjahr von der U14 zu verteidigen. Als Erster der Setzliste startete er sehr gut in das Turnier verlor aber in der 6. Runde nach einem Aussetzer in klar gewonnener Stellung gegen Simon Grömer. Dennoch gelang ihm noch der 2. Platz hinter Oliver Mönius aus Höchstadt und damit die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Beim Blitzen in seiner Altersklasse ließ er hingegen nichts anbrennen und sicherte sich den Titel.

Mit Tino Kornitzky und Lukas Köhler gab es in der U14 zwei Bamberger Favoriten auf den Turniersieg. Deren Duell endete nach 5-stündigem Kampf remis, so dass am Ende bei jeweils 5,5 Punkten die Feinwertung zwischen ihnen und Spartak Galstyan aus Hof entschied. Lukas Köhler war dabei mit dem Glück im Bunde und konnte seinen U12-Titel aus dem Vorjahr vor Spartak und Tino verteidigen. Auch im Blitzschach setzte er sich vor Tino durch. Beide fahren damit zur „Bayerischen“. Wacker gekämpft haben in dieser Spielklasse auch Timon Renner und Patrick Stark.

Den überlegenen Sieg von Tobias Kolb aus Seubelsdorf in der U12 konnten Laurin Renner, Jan Reimisch und Vicent Beringer nicht verhindern. Laurin wurde mit 3,5 Punkten neunter und Jan mit 3 Zählern zwölfter. Vincent sammelte viele Erfahrungen und holte immerhin einen Punkt.

In der zusammengefassten U8/ U10 gelang Vincent Wolf ein dritter Platz hinter Daniel Heinrich von den Schachfreunden Oberlauter und Jan Bieberle vom SC Höchstadt/ Aisch. Lars Rieber erreichte einen guten 6.Platz. Im Blitz gewann Vincent dann sogar noch den U10-Titel, so dass die Familie Wolf je einen Siegerpokal nach Hause nehmen konnte.

Mit dem Double von Lukas Köhler und den Siegen der Brüder Wolf war der SC Bamberg der erfolgreichste Verein des gesamten Turniers.

Der Erfolg war greifbar nahe, wenn nicht...

Fast wäre am Schlusstag noch ein fünfter Titel hinzugekommen: Mit 9 der 39 Spieler stellten die Bamberger den Löwenanteil beim abschließenden Blitzturnier der Erwachsenen und mischten kräftig mit. Erst nach einer sehr umstrittenen Schiedsrichterentscheidung ging der Titel an Mark Lorenz vom SC Marktleuthen. Prof. Dr. Peter Krauseneck wurde mit 18,5 Punkten aus 26 Spielen, und einem halben Zähler Rückstand, Zweiter. Dahinter folgte Kurt-Georg Breithut, bei dem 18 Zähler auf der Habenseite und Rang drei zu Buche standen. Weitere Bamberger Platzierungen waren: Michael Riesterer 9., Ralf Mittag 11., Michael Spiegel 17., Fabian Kowatsch 19., Arno. Lembke 34., Holger Breit 36., Benjamin Lojak 38.      

 

Schachjugend SC 1868 Bamberg in Schney Unser junges Wolfsrudel bei den Oberfränkischen Schachtagen in Schney

 

Bild (v.l.n.r.): Timon Renner, Patrick Stark (hintere Reihe), Vincent Wolf, Lukas Köhler, Pablo Wolf und Tino Kornitzky.

Quelle Bild: Schachclub 1868 Bamberg

 

U16:

 

Gegner Pablo Wolf:

Rd. 7: Sesselmann, Christoph (1247) 1 - 0

Rd. 6: Grömer, Simon (1280) 0 - 1

Rd. 5: Werner, Sebastian (1352) 1 - 0

Rd. 4: Mönius, Oliver (1767) ½ - ½

Rd. 3: Fischer, Lukas (1152) 1 - 0

Rd. 2: Völker, Daniel (1318) 1 - 0

Rd. 1: Ködel, Christian (1272) 1 – 0

 

5,5 Punkte, 2. Platz

 

U14:

 

Gegner von Lukas Köhler (1558):

Rd. 7: Leiß, Nicolas (1136) ½ - ½

Rd. 6: Hain, Christian (851) 1 - 0

Rd. 5: Kornitzky, Tino (1794) ½ - ½

Rd. 4: Knauer, Finn (1515) 1 - 0

Rd. 3: Galstyan, Spartak (1748) ½ - ½

Rd. 2: Schweens, Caspar (1002) 1 - 0

Rd. 1: Beetz, Robin (908) 1 – 0

 

5,5 Punkte, 1. Platz

 

Gegner von Tino Kornitzky (1794):

Rd. 7: Aschoff, Alexander (909) 1 - 0

Rd. 6: von Deimling, Nicolas (1153) 1 - 0

Rd. 5: Köhler, Lukas (1558) ½ - ½

Rd. 4: Galstyan, Spartak (1748) ½ - ½

Rd. 3: Schweens, Caspar (1002) 1 - 0

Rd. 2: Knauer, Finn (1515) ½ - ½

Rd. 1: Post, Robin (923) 1 - 0

 

 

5,5 Punkte, 3. Platz

 

Gegner von Timon Renner (0):

Rd. 7: Quidenus, Johannes (902) 0 - 1

Rd. 6: Stark, Patrick (0) 1 - 0

Rd. 5: Wagner, Elias (957) 0 - 1

Rd. 4: Kannunikov, Daniyil (0) ½ - ½

Rd. 3: Hain, Christian (851) 0 - 1

Rd. 2: Beetz, Robin (908) ½ - ½

Rd. 1: nicht ausgelost

 

 

2. Punkte, 14. Platz

 

Gegner von Patrick Stark (0):

Rd. 7: Post, Robin (923) 0 - 1

Rd. 6: Renner, Timon (0) 0 - 1

Rd. 5: von Deimling Nicolas (957) 0 - 1

Rd. 4: Aschoff, Alexander (909) ½ - ½

Rd. 3: Kannunikov, Daniyil (0) 1 - 0

Rd. 2: Quidenus, Johannes (902) 0 - 1

Rd. 1: Wagner, Elias (957) 0 - 1

 

1,5 Punkte, 15. Platz

 

U12:

 

Gegner von Jan Reimisch (788):

Rd. 7: Taxis, Matteo (843) 0 - 1

Rd. 6: Schaller, Thomas (878) 0 - 1

Rd. 5: Melchert, Jannes (0) 1 - 0

Rd. 4: Reifschneider, Melissa (981) 0 - 1

Rd. 3: Ebel, Maik (1081) 0 - 1

Rd. 2: Rädisch, Mette (786) 0 - 1

Rd. 1: Renner, Laurin (0) 1 - 0

 

3. Punkte, 12. Platz

 

Gegner von Laurin Renner (0):

Rd. 7: Rädisch, Mette (786) 1 - 0

Rd. 6: Gorka, Merle (992) 0 - 1

Rd. 5: Gollwitzer, Lea (0) 1 - 0

Rd. 4: Beringer, Vincent (0) 1 - 0

Rd. 3: Rädisch, Mette (786) 1 - 0

Rd. 2: Süppel, Florian (763) 0 - 1

Rd. 1: Reimesch, Jan (788) 0 - 1

 

3,5 Punkte, 9. Platz

 

Gegner von Vincent Beringer (0):

Rd. 7: Gollwitzer, Lea (0) 1 - 0

Rd. 6: Aschoff, David (763) 0 - 1

Rd. 5: Köppel, Charlotte (0) 0 -1

Rd. 4: Renner, Laurin (0) 0 - 1

Rd. 3: Aschoff David (763) ½ - ½

Rd. 2: Melchert, Jannes (0) 0 - 1

Rd. 1: Landmann, Bastian (968) 0 - 1

 

 

1. Punkt, 18. Platz

 

U10/ U8:

 

Gegner von Vincent Wolf (937):

Rd. 7: Rieber, Lars (0) 1 - 0

Rd. 6: Renner, Johannes (752) 0 - 1

Rd. 5: Bieberle, Jan 995 (0) 0 - 1

Rd. 4: Heinrich, Daniel (0) 1 - 0

Rd. 3: Wagner, Jonas (739) 1 - 0

Rd. 2: Ebel, Kilian (0) 1 - 0

Rd. 1: Jochum, Niklas (0) 1 - 0

 

5 Punkte, 3. Platz

 

Gegner von Lars Rieber (0):

Rd. 7: Wolf, Vincent (937) 0 - 1

Rd. 6: Heinrich, Daniel (0) 0 - 1

Rd. 5: Wagner, Jonas (739) 1 - 0

Rd. 4: Partheymüller, Laurin (0) 1 - 0

Rd. 3: Köppel, Clementine (0) 1 - 0

Rd. 2: Quidenus, Sebastian (788) 0 - 1

Rd. 1: Hain, Jonathan (0) 1 - 0

 

4. Punkte, 6. Platz