Von Rosenheim zur Deutschen

Einen weiteren Schritt in seiner noch jungen schachlichen Karriere vollzog unser Neumitglied Tobias Kolb. Bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften Ende August in Rosenheim lehrte er der Prominenz das Fürchten und sammelte Punkte um Punkte ein. Zu guter Letzt reichte es mit sechs 6 Zählern für einen sensationellen 4. Platz, was die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft bedeutete. Die weiteren Bamberger Mitstreiter Ralf-Michael Großhans und Ralf Riemer hielten sich in diesem erlesenen Feld aus Titelträgern wacker.  Für Ralf-Michael Großhans sprang mit 4 Punkten Rang 24 sowie für Ralf Riemer mit 3,5 Punkten Platz 31 heraus. Der Schachclub 1868 Bamberg gratuliert Tobias Kolb zu dieser glänzenden Leistung! Nach dem Weiterlesen folgt ein Bericht der Familie Kolb.


Bayerische Einzelmeisterschaften

Vom 23. bis 29. August 2020 fand im Hotel Höhensteiger in Rosenheim die 91. Bayerische Einzelmeisterschaft im Schach statt. Das hochkarätig besetzte Teilnehmerfeld bestand bei den Herren aus 36 Spielern, bei den Damen sind 9 angereist. In der Herrenmeisterschaft gingen ein Internationaler Meister (IM) und zehn Fidemeister (FM) neben dem „normalen“ Schachvolk an den Start.

Tobias Kolb, der Jugendspieler des SC Bamberg, war ebenfalls mit von der Partie. Auf Setzlistenplatz 13 startete er bei der Herrenmeisterschaft in das Turnier.

Nach einem souveränen Sieg in der 1. Runde gegen einen schwächer gesetzten Spieler, konnte er schon in der 2. Runde dem Mitfavoriten FM Max Hess vom SC Garching einen Sensationssieg abringen. Diese Topleistung konnte Tobias in den beiden Folgerunden Nr. 3 und 4 fortsetzen und triumphierte über die Fidemeister Rupert Prediger (SG Pang-Rosenheim) und Andreas Ciolek (Münchner SC).

In den Runden 5 und 6 schwächelte der Jugendspieler. Er musste beide Partien punktlos gegen Fidemeister Eduard Miller (SC Erlangen) und Philipp Müller (SK Rochade Augsburg) abgeben.

Der Endspurt hingegen gelang ihm wieder bestens mit einem Remis gegen Christian Schatz (SC Postbauer-Heng), dem souveränen Gewinn über den oberfränkischen FM Lukas Schulz (SC Erlangen) und einem abschließenden Remis mit IM Alexander Belezky (FC Bayern München).

Somit beendete Tobias Kolb die Teilnahme an seiner ersten bayerischen Einzelmeisterschaft mit sensationellen 6 aus 9 Punkten. Dies brachte ihm Platz 4 in der Gesamtwertung und zusätzlich eine Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft 2021 ein.