Spieleabende und Veranstaltungen abgesagt

Inzwischen überschlagen sich die Ereignisse und die normative Kraft des Faktischen bestimmt das Geschehen: Die Spiele der letzten beiden Runden in den Bayerischen Ligen und des Schachbezirks wurden bereits abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Schulen und Kindergärten bleiben bis zum 19. April geschlossen und nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen ihre Tore im Freistaat für zwei Wochen. Deutschland und Bayern schalten sich ab, um gerade die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu schützen. Davon unberührt kann auch der Schachclub 1868 Bamberg in seinen Veranstaltungen und seinen Aktivitäten im Inneren nicht bleiben. Der Spieleabend am 13. März wurde bereits vom Vorstand abgesagt. Bei seiner dringlichen Besprechung am 13. März hat der Vorstand des Schachclub 1868 Bamberg beschlossen, diese Maßnahme für das Klemens-Fink-Zentrum bis zum 19. April fortzuführen und keine weiteren Veranstaltungen vorerst mehr anzubieten. Wir hatten gehofft, dass ein gemeinsames Spielen im Tambosi eventuell noch fortführbar und unter möglichst sicheren Bedingungen und unter Beachtung von Verhaltensempfehlungen möglich wäre. Mit der Ausrufung des Katastrophen-Alarms am 16. März im Freistaat Bayern durch Ministerpräsident Markus Söder und in Anbetracht der rasanten Verbreitung des Corona-Virus ist nun auch kein weiteres Spielen im Tambosi mittwochs möglich bzw. geboten. Um dennoch den Zusammenhalt unseres Vereins und seiner Mitglieder untereinander in dieser gleichermaßen schwierigen gesellschaftlichen als auch für jedermann persönlichen Situation zu wahren und miteinander in Kontakt zu bleiben, wird der Verein in Zukunft weitere Schritte in Richtung Digitalisierung einschlagen. Unser 2. Jugendleiter Dr. Jürgen Röber hat angeboten, ein Gruppen-Training via Skype für unsere fortgeschrittenen Kinder und Jugendlichen abzuhalten. Für weitere Gruppen wird ein Angebot erwogen. Freiwillige dürften sich gerne beim Vorstand melden. Um den allgemeinen Spielbetrieb fortzuführen, erwägen wir, unsere Turniere zukünftig online in Foren zu veranstalten. Im Gegensatz zu anderen Sportarten, bei denen Spieler leibhaftig anwesend sein müssen, bietet gerade der Schachsport die besten Voraussetzungen zur kontaktlosen Interaktion. Allen Mitgliedern und ihren Lieben wünschen wir, dass diese unbeschadet und gesund durch diese Krise kommen werden.