Erfurter Cliffhanger

Wenn ein 16-jähriger einen Internationalen Meister zerlegt, wenn ein 12-jähriger zur Jagd auf die 1600er ansetzt und wenn eine 10-jährige einfach frei aufspielt, dann wünscht man sich von solchen Dingen einfach mehr... So geschehen und zu bestaunen beim Erfurter Schachfestival vom 26. bis 30. Dezember zum Jahresende, bei dem mit Lukas Köhler, Vincent Wolf und Cora Hergenröder drei Bamberger ins Rennen gingen. Das größte „Meisterstück″ vollbrachte dabei jedoch unser Lukas Köhler in der Spitzengruppe, der in der vierten Runde IM Cliff Wichmann vom ESV Nickelhütte Aue besiegte und sich mit 4 Punkten aus 8 Runden (Rang 53) über ein ELO-Plus von 19 Punkten freuen darf. Im Hauptturnier erzielte Vincent Wolf 2,5 Punkte (Rang 161, +4 ELO-Punkte) und Cora Hergenröder 3 Punkte (Rang 62, Elo-Performance 1367). Weitere Informationen auf der offiziellen Turnierseite. Ein Bild der Bamberger Teilnehmer gibt es nach dem Weiterlesen.


Erfurter Schachfestivel


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildlegende: Auf der Jagd nach Erfolgen: Die drei Bamberger beim Erfurter Schachfestival.

V.l.: Cora Hergenröder, Lukas Köhler und Vincent Wolf.

Quelle Bild: Nicole Hergenröder