Quartett mit Dame

Bube, Dame, König, Ass. Bei dem mittlerweile schon zur festen Tradition gewordenen Saisonauftakt des Schachclub Bamberg beim Würzbürger Hofbräupokal  war mit Barbarba Niedermaier, Tizian Steiner, Barbara Niedermaier, Günter Hanft und Prof. Dr. Peter Krauseneck am 8. September alles vertreten. Einzig und allein der anwesenden Dame des Quartetts war es jedoch vorbehalten, einen Preis mit nach Hause zu nehmen. Mit 3,5 Punkten wurde Barbara Niedermaier in einem mit 93 Teilnehmer gut besetzten Feld auf Rang 52 als beste Dame geehrt. Bester Bamberger wurde Peter Krauseneck mit 4,5 Punkten auf Rang 17. Für die anderen Mitstreiter Günter Hanft (3 Punkte) und Tizian Steiner (2,5 Punkte) reichte es hingegen für die Plätze 68 bzw. 76. Weitere Informationen beim SV Würzburg.


Internetseite SV Würzburg von 1865