Prof. Dr. Krauseneck lehrt das Fürchten...

Prof. Dr. Peter Krauseneck gewinnt die StadtmeisterschaftAm Ende waren es sechs Siege auf einen Streich, die bei unserem Prof. Dr. Peter Krauseneck (71) zu Buche standen und ihm unbezwungen den ersten Platz bei der 3. Bamberger Stadt-, Kreis- und Vereinsmeisterschaft brachten. Damit bewies er eindrucksvoll, dass Höchst­leistungen keine Frage des Alters sind. Ihm folgte als Zweiter unser Ralf Mittag mit fünf Punkten. Dritter wurde der Höchstadter Lukas Schulz mit 4,5 Zählern. Doch auch die Jugend steht mit unserem Tino Kornitzky zur Wachablösung schon bereit. Wenn Ihr auf Weiterlesen klickt, erhaltet Ihr jetzt den vollständigen Bericht sowie eine Bildergalerie, die End-Rangliste und die DWZ-Auswertung.

Wer Prof. Dr. Peter Krausenecks Spielweise kennt, weiß, dass er stets die schärfste Erwiderung wählt und auch vor unklaren Verwicklungen nicht zurückschreckt. Dies bewahrheite sich auch wieder bei der 3. Bamberger Stadt-, Kreis- und Vereinsmeisterschaft: Kein Gegner war ihm am Brett gewachsen, der Reihe nach schlug er alle vorderen der Setzliste und deklassierte Feld und Gegner. Auch in schwierigen Partien, wie gegen Christian Hugel (SC Hollfeld/ Memmelsdorf), Lukas Schulz (SC Höchstadt/ Aisch), Jens Herrmann (SC Forchheim) oder Tino Kornitzky (SC 1868 Bamberg), zeigte er die nötige Umsicht, Ruhe sowie den absoluten Willen, die Partien zu gewinnen. Mit sechs Punkten aus sechs Spielen zeigte er einer Leistung, die man gemeinhin eher von einem Großmeister erwarten würde. Dies unterstrich auch unser Turnierleiter Erwin Ortlauf, der bei der Ehrung auf dessen großen Durchhaltewillen und dessen großen Kampfgeist hinwies: „Während andere schon fertig waren, spielte er im Durchschnitt noch eine halbe Stunde länger. Krauseneck kämpfte alle Begegnungen aus. Er wurde verdient Erster.“ Zweiter wurde unser Ralf Mittag mit fünf Punkten, der durch sein gradliniges Spiel überzeugte. An dritter Stelle folgte der Höchstadter Lukas Schulz mit 4,5 Punkten, der durch Spielwitz und Phantasie auffiel.

Wachablösung steht bevor

Doch auch um die Zukunft braucht dem SC 1868 Bamberg nicht bange sein. Mit dem 13-jährigen Talent Tino Kornitzky steht die nächste Generation bereits in den Startlöchern. Als bester Jugendlicher brachte er nicht nur Krauseneck kräftig ins Grübeln und an den Rand einer Niederlage. Er wurde mit vier Punkten Fünfter. Insgesamt erfreute sich das Turnier über großen Zuspruch: 28 Teilnehmer aus den umliegenden ober- und mittelfränkischen Vereinen fanden den Weg ins Bamberger Vereinsheim.

 

Endrangliste

DWZ-Auswertung

Bildergalerie

Paarungsliste/ Ergebnisse 6. Runde

Rangliste 5. Runde

Paarungsliste/ Ergebnisse 5. Runde

Rangliste nach der 4. Runde

Paarungsliste/ Ergebnisse 4. Runde

Rangliste nach der 3. Runde

Paarungsliste/ Ergebnisse 3. Runde

Teilnehmerliste

Suche

Aufgabe des Tages

Infobox

   
Button: Mitglied werden
   

>>> Auf zum Bamberg-Open

 – dem Open in Bayern, Franken und Deutschland! 

 

 

Aktuelle Termine

23. Jun. 2018
08:00 Uhr -
Jugendturnier Coburg
24. Jun. 2018
09:30 Uhr -
Oberfränkische Blitz-MM
24. Jun. 2018
09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Jugendturnier Ergolding
26. Jun. 2018
16:30 Uhr - 17:30 Uhr
Laufgruppe
29. Jun. 2018
16:00 Uhr -
Geselliges Beisammensein mit Ehemaligen
30. Jun. 2018
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Schnellschachturnier mit Ehemaligen